Sie befinden sich hier

Inhalt

Medienmitteilung

Thusis, 6. März 2020

63. ordentliche Generalversammlung der Kraftwerke Hinterrhein AG (KHR)

 

Die KHR blickt an ihrer GV auf eine durchschnittliche Produktion mit ausserordentlich tiefen Jahreskosten zurück.

 

Alle zur Wahl vorgeschlagenen Verwaltungsräte wurden einstimmig gewählt.

Im Rahmen der 63. Generalversammlung legte die Kraftwerke Hinterrhein AG ihr Geschäftsergebnis 2018/19 vor. Die KHR produzierte 1‘433 GWh Strom. Dieser Wert liegt bei 101 % des langjährigen Mittels von 1'420 GWh.

Das Kraftwerk Thusis produzierte rund 17 GWh, rund 34,5 GWh lieferten die Bahnstrommaschinen in Sils. Die finanzielle Gesamtleistung betrug rund 57,6 Mio. Franken. Die Wasserrechtsabgaben beliefen sich auf rund 21 Mio. Franken und die Jahreskosten zu Lasten der Aktionäre auf rund 46 Mio. Franken. Daraus ergeben sich Produktionskosten von 3,29 Rappen pro KWh (Vorjahr: 4,88 Rp.). Die ausserordentlich tiefen Jahreskosten sind auf Erträge durch die Auflösung von Steuerabgrenzungen zurückzuführen.

Ende Geschäftsjahr waren 72 Stellen besetzt. Die KHR bildet 4 Lernende aus (2 Polymechaniker sowie 2 Netzelektriker).

Die Generalversammlung setzte die vertragliche Pflichtdividende auf 1,25 Mio. Franken fest, was 1 1/4 Prozent des Aktienkapitals von 100 Mio. Franken entspricht.


Wahlen Verwaltungsrat für die Amtsperiode 2020 - 2023

Anstelle der zurücktretenden Verwaltungsräte Fabio Lamioni, Edison Spa., Luca Pini, Edison Spa., Martin Roth, Stadt Zürich, Peter Spichiger, Stadt Zürich, Andres Türler, Stadt Zürich, Felix Vontobel, Repower AG, wurden für die Amtsdauer 2020 – 2023
Vincenzo Collarino, Edison Spa., Andrea Siri, Edison Spa., Michael Baumer, Stadt Zürich, Sven Finger, Stadt Zürich, Benedikt Loepfe, Stadt Zürich und Samuel Bontadelli, Repower AG gewählt.

Konstituierende Sitzung des Verwaltungsrates

An der konstituierenden Sitzung wählten die Mitglieder des Verwaltungsrates Jörg Huwyler (Axpo Power AG) zum Präsidenten des Verwaltungsrates und Michael Baumer (Stadt Zürich) zum Vizepräsidenten des Verwaltungsrates für die Amtsdauer 2020 – 2023.
Weiter wurde Dr. Franz J. Kessler für die Amtsdauer 2020 bis 2023 wiederum zum Sekretär des Verwaltungsrates bezeichnet.

Medienkontakt: Guido Conrad, Direktor, Tel. 081 635 37 37, medien@khr.ch

Kontextspalte